Djembé Art Trommel Shop
Djembé Trommel Workshops
Trommel Konzerte
 
 
 
Trommel-
unterricht
 
 
 
 


Djembé ABC

Allergie
Unbehandeltes Holz bereitet im kompakten Zustand normalerweise keine Probleme.
Uns ist seit 20 Jahren kein einziger Fall einer Holzallergie bei Djembé - Hölzern bekannt geworden!
Der HOLZSTAUB wird jedoch als allergenes Material eingestuft. Deshalb sollte Holz nur mit entsprechenden Atemschutzmasken, Typ P3, oder unter Verwendung von Absaugvorichtungen bearbeitet werden!
Bei Iroko (=Kambala) sollen allergische Atemwegs- und Hautreaktionen durch Holzstäube gelegentlich vorkommen. Interessante Infos sind auf dieser Seite zu finden:
http://www.umwelt-online.de/recht/t_regeln/trgs/trgs900/908/a4.htm
Treten allergische Reaktionen beim Trommeln auf, sollten zuerst alle Raum- und Umgebungsfaktoren geprüft und ausgeschlossen werden. Danach können folgende Faktoren verantwortlich sein:
>> Eine Sensibilität für die Tierhaare des Trommelfells oder die Tierhaut selbst.
>> Die Behandlung des Trommelfells durch Mottenpulver oder Insektizide.
>> Die Oberflächenbehandlung des Holzes mit bedenklichen Farben, Lacken oder Holzschutzmittel. Dies kommt häufiger bei Billigimporten aus Asien und Afrika vor.

Wir von Djembé Art bevorzugen Trommeln, die mit natürlichen Pflanzenölen oder pflanzlicher Karité-Butter behandelt wurden. Wenn die uns angebotenen Trommeln lackiert oder gebeizt sind, dann kann uns die Geruchsprobe und die Rückfrage beim Hersteller Aufschluß geben. Bedenkliche Trommeln lehnen wir ab. Wir selbst verwenden bei der Weiterverarbeitung und Veredelung nur hochwertige pflanzliche Öle und Wachse, die wir ausschließlich von zertifizierten und ökologisch geprüften deutschen Firmen beziehen. Unser Einkäufer Gavin reagiert seit frühester Kindheit selbst sehr sensibel auf allergene Stoffe und ist deshalb sehr vorsichtig beim Trommelkauf. Alle Trommeln, die wir einkaufen, werden nach genauster Prüfung auch immer sehr gründlich von Innen und Außen gereinigt um Problemen vorzubeugen.

Antilopenfell
Leider werden Trommeln mit Antilopenhaut immer wieder verbotenerweise gegen die geltenden Richtlinien für Artenschutz gehandelt oder sind falsch deklariert um den Anschein eines begehrenswerten Produktes zu erwecken.
Das Informations- und Wissensmanagement des Zolls in Dresden gab uns am 27.8.2008 folgende Auskunft:
'... es gibt eine Vielzahl von Antilopen, bei welchen die Einfuhr nur mittels einer Einfuhrgenehmigung möglich ist, da die Arten nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen und der EG Artenschutzverordnung besonders geschützt
sind.'
Wir von Djembé Art lehnen den Handel mit Antilopenfellen strikt ab um die ohnehin bedrohten Wildtierbestände nicht weiter zu dezimieren.
Antilopenfelle haben ohnehin gegenüber echter Ziegenhaut auf einer Djembé klanglich nur Nachteile.
Sie klingen meist tief und dumpf und lassen bei mangelnder Differenzierbarkeit die hellen Slapklänge vermissen. Ziegenhaut ist meist robuster und lässt sich daher wesentlich höher spannen, wodurch der Klang einer Djembé deutlich gewinnt. Wer dennoch den tiefen und bassig dumpfen Klang bei einer Djembé bevorzugt, kann ganz einfach auch dünne Kalb- oder Kuhfelle verwenden.

Apitua
ist eine schiffchenförmige handgeschmiedete Eisenglocken aus Westafrika. Anderswo heißt sie Toke, Atoke, Banana Gong, Banana Bell oder Slit Bell. Sie wird oft als Djembé-Begleitung auf den Basstrommeln befestigt oder zum Spielen einfach in der flachen Hand gehalten. Der durchdringend klare, helle und metallische Klang, der durch das Schlagen mit einem Metallstab erzeugt wird, bildet einen unüberhörbaren Kontrast zu den tieferen Trommelklängen westafrikanischer Percussionmusik. Der Apituaklang ist etwas kürzer als der der ovalen Malinke-Glocken.
Der Ursprung der Apitua-Glocken liegt in Ghana. Mittlerweile sind sie aber auch in Togo, im Senegal und vielen anderen Ländern Westafrikas zu finden und gehören zum Sound vieler Percussionensembles.


Atamo
Das ist eine Atamo Trommel. Sie stammt aus Ostafrika, meistens aus Äthiopiene. Sie wird zum Spielen zwischen die Beine oder unter die Arme geklemmt oder umgehängt. Sie wird mit den Händen oder mit einem Stock und einer Hand gespielt. Es gibt sie in verschiedenen Größen.

Djembé Art Atamo Trommeln


> > > Weiter zur nächsten Seite

 
 
   
 Djembé Art Trommel Shop
           
  Djembé Art Trommel Shop
Djembé Trommel Workshops
Trommel Konzerte
   
             

 

Zurück zum Seitenanfang