Djembé Art Trommel Shop
Djembé Trommel Workshops
Trommel Konzerte
 
 
 
Trommel-
events
 
 
 
 


Djembé ABC


Fellwechsel = Trommelfell Wechsel

Fiberglas-Djembé
Der Klang eines Instrumentes aus Fiberglas hat nach unserer Einschätzung keine Seele. Es gibt kaum Schwingungen, die vom Material selbst ausgehen, sondern in der Hauptsache nur die Reflektion der schwingenden Luft auf der Oberfläche.
Bei Holzinstrumenten spricht man nicht umsonst vom Klangholz, da dieses selbst in Schwingung versetzt wird und ein Vielfalt an Klangfarbe, Tiefgang & Charakter verströmt.
Auch Synthetik-Trommelfelle habe einen eher blassen Sound verglichen mit echten Tierhäuten.
Deshalb wirst Du in unserem Djembé Art Angebot niemals Fieberglas Trommeln oder Synthetikfelle finden.

Flam
Für Djembé Spieler ist der Flam ein differenziert hörbarer Doppelschlag in sehr kurzer Abfolge. Dabei können zwei Slaps (Slapflam), zwei Tones (Tonflam), zwei Bässe (Bassflam) oder Kombinationen daraus, rechts-links, oder links-rechts, gespielt werden.
Der erste Schlag (Vorschlag) ist knapp vor dem Beat, der zweite Schlag liegt auf dem Beat und wird leicht akzentuiert.
Der Flam kann als kraftvoller Effektschlag einen Anfangs- oder Endpunkt im Musikstück deutlich hörbar markieren.
Er kann am Anfang und am Ende eines Rufes besondere Schwerpunkte setzen. Er wird in Solophrasen, Échauffements und gelegentlich sogar in Djembé-Begleitungen eingesetzt um den Rhythmus effektvoll zu würzen.
Zur Übung des Flams empfehlen wir beide Hände aus verschiedenen Höhen gleichzeitig fallenzulassen und damit zu experimentieren.
Unter Schlagzeugern finden andere Begriffe und erweiterte Techniken Anwendung.
Hier gibt es z.B. den 'Schleifschlag’, die Flams können als 'Vorschlag' in einfacher bis dreifacher Ausführung und sogar als 'Flamadiddles’ verwendet werden.


Flugreise
Wird eine Djembé mit auf eine Flugreise genommen, so birgt das durchaus viele Gefahren . Wir haben selbst einige Erfahrungen beim Flugzeugtransport gesammelt.
Bei der Gepäckaufgabe kann man nie sicher sein, wie sorgsam die eigene Trommel transportiert wird und sie ist zudem meist großen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Unser Tipp ist, die Trommel vorher ein wenig zu entspannen um einem Fellriss vorzubeugen und sie nur in einer gut gepolsterten Tasche zu transportieren.  
Man kann leider nicht allen Fluggesellschaften trauen und sollte daher immer darauf bestehen, sie als Handgepäck mit an Bord nehmen zu dürfen. Und das hat tatsächlich Erfolg, wenn man sich nur dementsprechend hartnäckig dafür einsetzt. Man kann da zur Not ein Riesendrama draus machen, dennwir haben einmal eine Djembé nach Gepäckaufgabe mit einem Holzriss zurückbekommen und die Fluggesellschaft hat nie für den Schaden bezahlt. Seit dem setzen wir uns immer durch, eine Trommel als Handgepäck mitzunehmen zu dürfen!!
Wenn das Gepäckfach über dem Kopf zu klein ist, kann man sie auch vorne am Cockpit bei den Stewardessen abgeben, um sie beim Verlassen wieder unter die eigene Obhut zu nehmen. Das machen andere Musiker mit empfindlichen Instrumenten, wie z.B. Violine, Gitarre, Kontrabass, Tuba oder was man sich sonst noch vorstellen kann, auch so.
Also, setz Dich durch, oder wie man in Indien auch sagt: 'Vertraue auf Gott, aber binde Deine Kuh an'.



> > > Weiter zur nächsten Seite

 
 
   
 Djembé Art Trommel Shop
           
  Djembé Art Trommel Shop
Djembé Trommel Workshops
Trommel Konzerte
   
             

 

Zurück zum Seitenanfang